Unaufgeräumtes Sofa mit dreckiger Wäsche

Kämpft sich die Frühlingssonne nur noch mühsam durch deine Fensterscheiben und zeigt im Gegenlicht fette graue Schlieren sowie deine fingerspitzengemalten, kreativen Ergüsse? Bist du mit deinen Wollmäusen schon per du und nennst sie liebevoll „kleine Staubratte“? Dann wird es wohl oder übel Zeit für deinen diesjährigen Frühjahrsputz: Leg deine Lieblingsmusik auf, das neonpinke Schweißstirnband an und schnapp dir Staubwedel und Co.

 

Unsere Checkliste für deine befreite Ordnung

  • Dein Kleiderschrank bricht fast auseinander? Dann raus mit allen Dingen, die du letztes Jahr nicht anhattest: Ab in den Altkleidercontainer, auf Ebay oder zum nächsten Flohmarkt.
  • Winterjacke ade! Motte deine Winterkleidung und die fellbesetzten Stiefel für die kommende Saison ein und schaffe Platz für all die schicken Riemchensandalen und leichten Jeansjacken.
  • Tschüss Papierhaufen! Den spannenden Artikel aus der letzten Zeit oder FAZ willst du unbedingt noch lesen? Wirst du nicht...pack den turmhohen Stapel Zeitungen & Zeitschriften und bring ihn zur Papiertonne oder deinem Freund, der gerade einen Umzug plant und noch seine Gläser bruchsicher verpacken muss. Jetzt ist Frühling, geh lieber raus in die Sonne (nach deinem Frühjahrsputz).
  • Kleinkram nervt. Dekorativ verpackt in bunten, beschrifteten Boxen oder Kisten ist jedoch jede Büroklammer und Wechselpatrone ein echter Hingucker auf deinem Schreibtisch.
  • Taschentücherpackungen, Obst oder Kartoffeln bringen in offenen, rustikalen Körben den modernen Country-Look – am besten in der Trendfarbe Kupfer.

Falls du bei deinem motivierten Herumwirbeln das hochglänzende Keramik-Dekogeschenk der letzten Weihnachtsfeier klirrend zu Boden fegst, sage dir mantrahaft „Frühjahrsputz ist immer auch eine Befreiung von unnötigen Altlasten!“. Denn das Loslassen von filigranen Keramik-Hirschen mit Goldgeweih entrümpelt nicht nur deine Wohnung, sondern schafft auch Platz in deiner Seele. Damit du schnell und sauber ans Ziel kommst, sind hier unsere hilfreichen Putz- und Ordnungstipps zusammengestellt.

 

Audgeräumter Schreibtisch mit goldener Deko

Danach bist du auch wieder bereit, deine organisierte und reinliche Freundin spontan zum Tee reinzulassen. Wie wäre es mal mit einem frisch aufgebrühten Minztee mit echten Blättern der Zitronenmelisse – der schindet mindestens ebenso Eindruck wie deine glänzende Wohnung.

 



Countdown: 10 geniale Hacks für deinen Frühjahrsputz


10... Stell dir eine Playlist für deine Frühlingslaune zusammen: So zögerst du einerseits den Frühjahrsputz noch einen Tag hinaus, andererseits geht das Putzen schneller von der Hand, wenn du laut trällernd den Lappen im Tackt schwingst.


09... Stelle alle Putzmittel bereit, damit du keinen ausweichenden Alibi-Einkauf kurz nach dem Start machst. Du brauchst: Allzweckreiniger (Haushaltsessig reicht eigentlich als einziges Putzmittel, aber den Geruch muss man halt auch mögen), Sanitärreiniger, Fensterreiniger (für den Fensterputz lohnt es sich jedoch, den Zeitungsstapel doch noch kurz zu behalten) und Handspülmittel. Wenn der Winterdreck zu hartnäckig sitzt, ist Scheuermilch hilfreich.


08... Bist du mit Lappen und einem fusselfreien Microfasertuch gegen Staub gewaffnet und hat dein Staubsaugerbeutel noch freie Kapazitäten? Dann schnapp dir deine Gummihandschuhe und los geht’s. Echte Naturburschen verzichten natürlich auf derlei Utensilien.


07... Mit der sauren Kraft der Natur: Entferne hartnäckige Kalk- und Wasserflecken einfach mit einer halbierten Zitrone.


06... Die letzten angebrannten Reste auf deinem Backofengitter von Pizza und Co entfernst du einfach mit Aluminium. Knülle Alufolie zu einer Kugel und polier damit die trockenen Stäbe bis sie wieder glänzen.

 

Haushaltsputzsachen mit Zitrone   Putzschwam mit Limette    Salz zum Putzen 

 
05... Putze deine Fenster lieber an einem bewölkten Tag, denn die Wärme der Sonnenstrahlen lässt das Putzwasser auf der Scheibe schneller verdunsten und so entstehen hässliche Schlieren. Gut Ding will Weile haben: Also lieber einen grauen Tag fürs Fensterputzen abwarten.


04... Nutze zum Staubwischen lieber ein trockenes antistatisches Tuch aus der nächsten Drogerie als deinen feuchten Lappen, denn Feuchtigkeit zieht Staub eher an. Staubabstoßende Imprägnierschicht: Poliere deine sauberen Möbel noch mit einer Mischung aus Wasser mit einem Tropfen Weichspüler.


03... Brenne Milben mit purem Sonnenlicht aus deiner Biber-Bettwäsche. Über Winter haben mit dir Millionen kleine Milben in deiner Kuschelbettwäsche die Wärme genossen: Hänge deine Bettwäsche nach einer Kochwäsche einfach in die Sonne.


02... Beseitige alle Schmierflecken auf deiner Mikrofasercouch mit einem weißen Schwamm, einer weißen Bürste und Reinigungs-Alkohol aus der Sprühflasche. Hierfür kannst du gleich deinen guten Vorsatz „mehr Sport treiben“ umsetzen, denn du kannst all deine Muskelkraft einbringen.


01... Mit Backpulver, etwas Bleiche und einer ausgedienten Zahnbürste bringst du verdreckte Fugen zum Strahlen. Der Rest ist analog zu Punkt 02.

 

Unsere Möbel-Tipps für eine aufgeräumte Wohnung

 Wandboard Vermont Nussbaum massiv geölt    Forte Nuala Sideboard Hochglanz Weiß   MAISON 602 - System für Wohn- und Bücherwände von Wehrsdorfer